Selfhtml


Grüner Star (Glaukom)
Häufig ist Glaukom (Grüner Star) mit einem erhöhten Augeninnendruck verbunden. Dieser entsteht, wenn der Abfluss des Kammerwassers (Flüssigkeit, die im Auge gebildet wird) in irgendeiner Weise behindert ist. Durch ständige Neuproduktion von Kammerwasser baut sich allmählich ein Überdruck auf. Dadurch werden im hinteren Augenbereich die empfindlichen Nervenfasern des Sehnervs gequetscht. Diese Schädigung wird Grüner Star genannt und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Die Erkrankung schreitet häufig unbemerkt über Jahre fort. Sie verursacht keine Schmerzen aber führt zu einer langsam fortschreitenden Einengung des Gesichtsfeldes. Wenn diese Erkrankung frühzeitig festgestellt wird, kann sie oft erfolgreich behandelt werden. Wichtig ist, ab dem 40sten Lebensjahr den Augeninnendruck regelmässig beim Augenarzt kontrollieren zu lassen.